- Anzeigen -

News - Aktuelles

Meldungen und Berichte der GALERIE schwarz | weiss zur Kunst und Kunstszene: Ausstellungen, Kunstmessen, Events, Highlights und Künstler, die Termine und Veranstaltungsorte, Beschreibungen, Neuigkeiten und Empfehlungen, und Fotos.

Informationen und Meldungen aus der Kunst und der Kunstszene Osnabrück


12.07.2016 - 15:00 Uhr

David Rauer & Joshua Sassmannshausen: Forma Forma

Ausstellung vom 17.7.2016 bis 30.10.2016 - Kunsthalle Osnabrück

Forma-Forma-Kunsthalle.jpg

Eröffnung: Sonntag, 17. Juli 2016, 11:00 Uhr


06.05.2016 - 15:00 Uhr

Homosexualität_en

Ausstellung vom 13.5.2016 bis 4.9.2016 - LWL-Museum für Kunst und Kultur

lwl-mkuk_homosexualitaet_en_alexa-vachon-website-kleiner.jpg

Noch immer sind Liebes- und Lebensentwürfe abseits der heterosexuellen Norm in Teilen der Gesellschaft ein Tabu. Und selbst diejenigen, die sich für aufgeklärt halten, sind irritiert von Menschen, die sich dem anderen oder gar keinem Geschlecht zugehörig fühlen. Mit seiner Ausstellung „Homosexualität_en“ möchte das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster dazu beitragen, die vielfältigen alternativen Sexualitäten und Geschlechteridentitäten der LGBTIQ-Community (Lesbian, Gay, Bi, Trans, Inter, Queer) in die Mitte der Gesellschaft zu holen. Die Ausstellungsmacher_innen verzichten dabei auf Belehrungen und zeigen Exponate unterschiedlichster Art: ein Porzellanservice für den Gewinn der Frauenfußball-EM 1989, Fotos der ersten bundesweiten Demonstrationen homosexueller Menschen in Münster 1972 oder auf Video gebannte Lebenserinnerungen queerer Männer und Frauen.

Eröffnung: Donnerstag, 12. Mai, 20 Uhr. Der Eintritt ist frei!


19.04.2016 - 15:00 Uhr

Niki de Saint Phalle – The Big Shots

Ausstellung vom 26.4.2016 bis 29.1.2017 - Sprengel Museum Hannover

saint_phalle_hommage.jpg

Zum Auftakt der großen Sammlungspräsentation eröffnet das Sprengel Museum Hannover in der Einblickshalle eine Präsentation mit den besten Arbeiten von Niki de Saint Phalle, die auf der großzügigen Schenkung der Künstlerin im Jahr 2000 gründet.

Niki de Saint Phalle – The Big Shots präsentiert Niki de Saint Phalles Entwicklung anhand ihrer Meisterwerke von der Mitte der 1950er- bis in die 1990er-Jahre. Ihre frühe Emanzipation als Künstlerin in der Kunstszene manifestieren die Schießbilder, wie das zentrale Hommage to Bob Rauschenberg (Shot by Rauschenberg) (1961), ein in Anlehnung an den derzeit bereits berühmten amerikanischen Assemblagen-Künstler Robert Rauschenberg gefertigtes Schießbild von Niki, das sie von ihm beschießen ließ.


17.04.2016 - 15:00 Uhr

Markus Lüpertz wird 75. Ein Geschenk für das Rheinland

Ausstellung vom 24.4.2016 bis 18.12.2016 - Deutsches Glasmalerei-Museum Linnich

Seit vielen Jahren gehört auch die Glasmalerei zum künstlerischen Repertoire von Markus Lüpertz. Bei der Eröffnungsausstellung Lichtblicke des Deutschen Glasmalerei-Museums im Jahr 1997 war der Künstler bereits mit dem Glasgemälde Männer ohne Frauen – Parsifal vertreten. 2016 kehrt er mit einem großen Geschenk in das Deutsche Glasmalerei-Museum zurück: Entwürfe für zwei monumentale Glasgemälde mit einer Vanitas-Thematik. Die Glasgemälde wurden speziell für das Linnicher Museum entworfen und werden fortan die zeitgenössische Galerie bereichern.


17.04.2016 - 15:00 Uhr

Wolfsburg Unlimited - Eine Stadt als Weltlabor

Ausstellung vom 24.4.2016 bis 11.9.2016 - Kunstmuseum Wolfsburg

wolfsburg_unlimited.jpg

„Wolfsburg Unlimited“ geht es darum, die Geschichte(n) und (Un)Möglichkeiten dieser sehr besonderen Stadt auszuloten
Erstmals wird das gesamte Museum zum Ausstel­lungsort: vom Entrée über die Foyerflächen und Vermittlungsräume bis hin zum Japan-Garten. Bei Julian Rosefeldts Totalinstallation in der 16 Meter hohen Ausstellungshalle trifft Containerterminal auf Autokino – im Format 1:1. John Bock realisiert ein Material­feld mit Filmeinschüssen zu Hans Scharoun und dessen Wolfsburger Theater. Den Fotoinstallationen von Eva Leitolf und Peter Bia­lobrzeski steht ein Raumensemble von Rémy Markowitsch gegenüber. Ein Schwarz-Weiß-Mural von Didier Rittener sowie ein Klangfenster von Nevin Aladag runden zusammen mit einem Karus­sell von Janet Cardiff und George Bures Miller den weitausgreifenden und vielgestaltigen Parcours zu Stadt, Werk, Welt und Museum ab.


vorherige | Seite 1 von 2 | nächste

nach oben | zurück | drucken