Online - Shop der GALERIE schwarz | weiss

Kurze Vorinformation

 

Sehr geehrte Damen und Herren, im Moment befindet sich der Online-Shop noch im Aufbau.

Es ist zur Zeit noch keine komplette online-Auftragsabwicklung möglich.

Wir bitten sie aus diesem Grund, für Bestellungen oder Fragen, die an die Artikel angefügten EMail-Links zu benutzen.

 

Wir wünschen ihnen viel Spaß beim Entdecken.

ohne Titel

Grafikmappe von Heinz Felbermair

H_Felbermair_G_01_gr.jpg H_Felbermair_G_02_gr.jpg H_Felbermair_G_03_gr.jpg

Grafikmappe von Heinz Felbermair

Herstellungsjahr: 1999
Technik: Aquatinta - Radierung
Blattgröße: 50 x 60 cm
Auflage: 28/75

 

Heinz Felbermair

1956 geboren in Bruck/Mur, Österreich

  • 1966: Umzug nach Deutschland
  • 1972 - 1975: Ausbildung zum Lithographen
  • 1975 - 1991: Tätigkeit als Lithograph
  • 1990: Bezug des Ateliers in München
  • seit 1991: freischaffender Künstler
  • 1992: Gründung der Künstlerinitiative "Die Kunst ist das Verbindende" mit dem Hamburger Bildhauer Frank Radmacher
  • 1992: erste Aquatinta-Radierungen
  • 1993: Initiator der Münchner Ateliertage "Open Studios"
  • 1993: Katalogförderung durch das Kulturreferat München
  • 1993: Begegnung und Freundschaft mit Prof. Rudolf Ortner
  • 2000 - 2003: "Mal–Pause"
  • 2004: Umzug in die Steiermark, Österreich
  • 2004: Atelierföderung der Steiermärkischen Landesregierung
  • 2004: Dozent für Malerei und Druckgrafik an internationalen Sommerakademien
  • 2004: Mitglied der Künstlergilde e.V. Esslingen

Heinz Felbermair lebt und arbeitet in München und in der Steiermark

 

Ausgehend von einer ungegenständlichen Formensprache entwickelte Heinz Felbermair in den Jahren 1989 bis 1994 das für seine Malerei charakteristische Hauptmotiv: die Menschendarstellung.

1997 erhielt Heinz Felbermair den Auftrag, u. a. mit Dan Flavin, Rainer Fetting, Jannis Kounellis und Richard Serra, das aktuelle Programmheft zur Premiere von Figaros Hochzeit von W. A. Mozart für die Bayerische Staatsoper München zu illustrieren. Dieser Arbeit war die Gestaltung eines Künstlerbuches über die Oper Carmen von Prosper Mérimée vorausgegangen. Das Buch entstand während eines Studienaufenthaltes 1996 auf Lanzarote.

Der Mensch, genauer die menschliche Existenz steht im Mittelpunkt der Werke von Heinz Felbermair.
Annäherung, Berührung zweier Menschen. Mal ein Spiel, ein Tanz, mal ein Kampf zwischen den eigenen Sehnsüchten und Ängsten. Die Menschen von Heinz Felbermairs berühren sich selten innig. Ihre Bewegungen, oft aufs wesentliche reduziert, sind ein Spiegel der menschlichen Existenz. Losgelöst durch die "Ent – Wicklung" gewinnt der Mensch seit 2001 an Selbstständigkeit, und somit eine Befreiung in seinem Dasein. Der Mensch nimmt reale Züge an und gewinnt somit immer mehr an Eigenständigkeit.

Die Landschaft sowie das Stilleben, und der Umgang mit Materialien wie Stoff, haben ebenso Einzug gehalten in die Arbeit von Heinz Felbermair wie die Skulptur. Diese ersten Skulpturen in Holz, Edelstahl, Keramik und Bronzen entstehen seit 2003, neben der Malerei und Druckgrafik.

 

Ausstellungen (Auswahl)

  • 1990: Galerie Gerlach, Hamburg
  • 1992: Galerie Orangerie, Putbus, Rügen
  • 1993: Museum Schloß Wilhelmsburg, Schmalkalden
  • 1994: Galerie Elefant, Landeck, Österreich
  • 1995: Stadtmuseum Waldkraiburg
  • 1996: Centro d'art contemporanea allegri art, Florenz, Italien
  • 1997: Kunstverein - Heidenheim
  • 1998: Galerie Kyra Maralt, Berlin
  • 1999: Österreichisches Kulturinstitut, Istanbul, Türkei
  • 2000: Kulturhaus-Galerie, Bruck an der Mur, Österreich
  • 2001: arke Galerie, Dortmund
  • 2002: Museum Humanum, Fratres, Österreich
  • 2003: Galerie Curare, Hamburg
  • 2004: Pasinger-Fabrik, München
  • 2006: Galerie Goede, Bremen
  • 2007: Kulturzentrum, Kapfenberg, Österreich
  • 2008: "40 Titans", Bayerisches Nationalmuseum München
  • 2009: Kunstverein Styr, Österreich
  • 2009: "40 Titans", Hochschule für Philosophie, München
  • 2009: ORF Galerie Steiermark - Graz, Österreich

 

Studienaufenthalte, Stipendien und Arbeitsaufenthalte

  • 1991: Sommerakademie St. Johann, Regensburg
  • 1992: 4. Internationales Kunstforum, Schloss Eichhofen
  • 1993: "Mürzkraft" Kindberg, Österreich
  • 1993: "Bunte Welten" – Buchwelten
  • 1995: "plain–air", Urupinsk, Wolgograd, Russland
  • 1996: Lanzarote, Canaren, Spanien
  • 2008: 10. Internationale Künstlerkolonie "Lijalent", Maribor, Slowenienen

 

Kunstwerke in öffentlichen u. privaten Sammlungen

  • Grazer Messe international, Österreich
  • DSK-Bank, München
  • Stadt Wertingen
  • Stadt Kapfenberg, Österreich
  • Artothek, Dortmund
  • Ministerium für Kunst und Kultur, Moskau, Rußland
  • Graphtothek, Heidenheim
  • Stadt Bruck - Mur, Österreich
  • Privatsammlung, Schleswig - Holstein
  • Peter Coreth Collection, Museum Humanum, Fratres, Österreich
  • Bayrischer Genossenschaftsverband, München
  • Sammlung Ernst Freiberger, Berlin
  • Sammlung Dr. Helmut Cerny, Graz, Österreich
  • LETTER Stiftung, Köln
  • Stadtgemeinde Kindberg, Österreich
  • BAWAG, Bruck an der Mur, Österreich
  • Bankhaus Neelmeyer, Bremen
  • Metro AG, Düsseldorf
  • Franz Haniel & Cie. Duisburg
  • RHJI Private Equity, London, Zürich, Schweiz
  • Bayern LB, München
  • ÖBV, Wien, Österreich
  • ORF Steiermark, Graz, Österreich

Bestellnummer: HF 6007 | Modell/Ausführung: Grafik | 634,45 € 19% | 755,00 €


Für eine Bestellung, oder Fragen zur Verfügbarkeit, Lieferzeit und Versandkosten,
senden Sie uns bitte eine EMail: Anfrage per EMail senden


zurück zur Übersicht

nach oben | zurück | drucken